Stuttgart – 05/11/16

Wer
Brahms - Ein Deutsches Requiem
Wann
Samstag, November 5, 2016
20:00 - Dirigent: Frieder Bernius - Alle Altersgruppen
Wo
Stuttgart
Weitere Infos
Kammerchor Stuttgart
Klassische Philharmonie Stuttgart
Solisten: Johanna Winkel, Michael Volle
Frieder Bernius


Felix Mendelssohn Bartholdy: Psalmkantate „Wie der Hirsch schreit“ op. 42
Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem op. 45


„Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms zählt seit seiner Uraufführung 1868 zu den beliebtesten und daher am meisten aufgeführten Oratorien im deutschsprachigen Raum. Die bis zum Ende des 20. Jahrhunderts meist geübte Interpretationstradition mit sehr großem Chor aus Amateursängern ist seither ersetzt worden durch einen Chor aus professionellen Sängern, der seine geringere Besetzungsstärke durch einen geschlosseneren Klang und eine engere Verbindung mit dem begleitenden Orchester mehr als wettmachen kann.
Als eine „empfehlenswerte Alternative zu Abbado, Barenboim, Karajan“ beschreibt die Fachzeitschrift Fono Forum Frieder Bernius‘ Aufnahme dieses Requiems von Johannes Brahms, die im Hegelsaal der Liederhalle entstanden ist. Nun steht das Werk seit vielen Jahren wieder in Stuttgart auf dem Programm, zusammen mit dem 42. Psalm von Felix Mendelssohn Bartholdy, die als Bestandteil der Gesamtaufnahme der Geistlichen Werke des Komponisten von Frieder Bernius Referenzstatus genießt.
Im Herbst 2015 war der Kammerchor Stuttgart, begleitet von einem israelischen Orchester, mit diesen Werken in Israel zu Gast anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Aufnahme politischer Beziehungen zwischen Deutschland und Israel. Leid, Trauer und Trost dieser Verbindung sollen auch in dieser Aufführung erfahrbar werden.

« Zurück zum Kalender

Comments are closed.

Credits © 2019 Violosophy . Powered by WordPress. Theme by Viva Themes